Zurück zum Timetable

Chirurgie des KRK – darf man noch offen operieren? Betrachtung unter Berücksichtigung juristischer Aspekte

Datum: 21.04.2020
Beginn: 11:00:00
Ende: 12:30:00
Ort: Level 1 - Saal A3
Kategorie(n): Allgemein- und Viszeralchirurgie
Vorsitzende:Jakob R. Izbicki (Hamburg)
Claudia Benecke (Lübeck)
Juniorvorsitzende:Philipp-Alexander Neumann (München)


Präsentationen:
11:00 - 11:14
ID: 1537  -  Vortragszeit: 11min, Diskussionszeit: 3min
Minimal-Invasive Kolorektalchirurgie in Deutschland: Warum in Deutschland seltener als bei den europäischen Nachbarn?
C.Wullstein
HELIOS Kliniken Krefeld, Krefeld


11:14 - 11:28
ID: 1538  -  Vortragszeit: 11min, Diskussionszeit: 3min
Was ist Standard: Offen versus MIC beim Rektumkarzinom?
A.Fürst
Caritas Krankenhaus St. Josef, Regensburg


11:28 - 11:42
ID: 1539  -  Vortragszeit: 11min, Diskussionszeit: 3min
Was ist Standard: Offen versus MIC beim Kolonkarzinom?
C.Strey
DRK-Krankenhaus, Hannover


11:42 - 11:56
ID: 1540  -  Vortragszeit: 11min, Diskussionszeit: 3min
Wird die Robotic zukünftiger Standard beim kolorektalen Karzinom?
A.Türler
Johanniter-Krankenhaus, Bonn


11:56 - 12:10
ID: 1541  -  Vortragszeit: 11min, Diskussionszeit: 3min
Was tun beim Karzinomileus: MIC oder offen, temporäres Stoma oder primäre Resektion?
A.Agha
Städt. Klinikum München Bogenhausen, München


12:10 - 12:24
ID: 1542  -  Vortragszeit: 11min, Diskussionszeit: 3min
Wie weit muss die Aufklärung über mögliche Vor- und Nachteile alternativer Zugangswege in der kolorektalen kazinomchirurgie aus rechtlicher Sicht gehen?
J.Heberer
Rechtsanwaltkanzlei Dr. Heberer und Kollegen, München


12:24 - 12:29
ID: 1790  -  Vortragszeit: 0min, Diskussionszeit: 5min
Zusammenfassung
P.-A.Neumann
Klinikum rechts der Isar der TU München, München